Fitness

 

Körperstärkung an neuen, massiven Gym 80 Geräten.

Lassen Sie sich Ihren persönlichen Trainingsplan erstellen, oder genießen Sie unseren Gerätepark frei nach Ihrem eigenen Wissen und Ihren Erfahrungen. Ein Betreuer steht Ihnen immer zur Seite.

 

 

Kickboxen

 

ist eine junge Kampfsportart, die in den siebziger Jahren entstand. Dabei wurden die Fußtechniken oberhalb der Gürtellinie aus dem Karate und die Fausttechniken aus dem Boxen übernommen. Hierbei unterscheidet man drei Bereiche: Semikontakt, Leichtkontakt und Vollkontakt. Während beim Semi- und Leichtkontakt nur nach Punkten gewertet wird, kann beim Vollkontakt nach Punkten bis hin zum KO gekämpft werden.


Funktional Training kurz erklärt

Funktional Training ist vielseitiger und effizienter als andere Trainingsmethoden. Es ist mehr auf Kraftausdauer und weniger zum Muskelmasse Aufbau ausgerichtet. Trainiert wird mit dem eigenen Körpergewicht, Kettlebells, Tire (große Reifen mit ca. 70kg), und TRX.

Mitmachen kann jeder der Fit ist oder werden will.
Was kann ich mit dem Training erreichen:


• Steigerung von Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Flexibilität
• Verbesserung von Belastbarkeit im täglichen Leben durch alltags bezogene Übungen
• Effektiveres Training, da mehr Muskelgruppen angesprochen werden
• Betreutes Kleingruppentraining, individuelle Workouts in fast jeder Stunde
• Erhöhter Energieverbrauch in einer Trainingseinheit
• Schnellere Trainingserfolge
• Gezielte Stärkung der Rumpfmuskulatur


Karate für Kinder

 

Samurai Kids sind das Trainingsprogramm an dem sich unsere Trainer orientieren.

Durch das ausgeklügelte System der Samurai Kids wird jeder einzelne unserer Schüler entsprechend seines Gürtelgrades und Könnens individuell geschult.

 

Die Förderung der Einzelleistungen macht es aus das Beste aus jedem Kämpfer - und mag er noch so klein sein - ans Tageslicht zu bringen.


Filipino Martial Arts

hat seinen Ursprung auf den Philippinen.Als Kriegskunst beinhaltete sie mehrere Aspekte des Kampfes, wobei das Hauptaugenmerk auf bewaffneten Auseinandersetzungen lag. Die Krieger wurden im Umgang mit Lang- und Kurzwaffen, Messerkampf unterwiesen und erlernten zudem noch das Ringen sowie Schlag- und Tritttechniken. Eine besondere Fähigkeit waren der simultane Umgang mit zwei Waffen des gleichen oder unterschiedlichen Typs sowie die Verteidigung unter Gebrauch von alltäglichen Gegenständen wie Kleidung.KALI wie es weit verbreitet genannt wird ist bei den meisten Sondereinheiten der Welt(SEALS,DEA,FBI,CAI)im Einsatz und hat sich dadurch bewährt gemacht.Im Gegensatz zu anderen Kampfkünsten erlernt der Schüler erst den Umgang mit Waffen und dann den Faust und Fußkampf.
Das Training beinhaltet mehrere Bereiche eines Kampfes:
im Stehen,Mann an Mann, Hebeln und Werfen sowie den Bodenkampf.
Es kann jeder mitmachen ob jung oder alt.
Mindestalter 16 wobei hier der Trainer entscheidet.


Karate für Erwachsene

 

(jap. leere Hand, bzw. ohne Waffen in den Händen) ist eine Kampfkunst, deren Geschichte sich sicher bis ins Okinawa des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt, wo einheimische Traditionen mit chinesischen und japanischen Einflüssen verschmolzen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand sie ihren Weg nach Japan und wurde nach dem 2. Weltkrieg von dort über die ganze Welt verbreitet. Inhaltlich wird Karate durch waffenlose Techniken charakterisiert, vor allem Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken, sowie Fußfeger.


Boxen

 

ist ein Kampfsport, bei dem sich zwei Gegner derselben Gewichtsklasse unter festgelegten Regeln nur mit den Fäusten bekämpfen. Während zu den Anfangszeiten dieser Sportart mit bloßen Fäusten gekämpft wurde, werden heute Boxhandschuhe benutzt, um größere Verletzungen vorzubeugen.



Unser Partner

Das Karate Kollegium ist die Nummer 1 unter den Verbänden erfolgreicher Dojos. Deutschlandweit umfasst es ein dichtbesetztes Netz renommierter Kampfsportschulen die sich entschlossen haben ausgeklügelte Unterrichtspläne sowie Lehrgänge und Trainingslager für ihre Schüler anzubieten.

 

Durch das Karate Kollegium nutzen wir die Möglichkeit unsere Trainer weiterzubilden und unsere Dojos auf hohem Niveau zu führen.